ViaBuy Kreditkarte

ViaBuy - schufafreie Kreditkarte

Die Firma PPRO Financial Ltd bietet mit der ViaBuy Mastercard eine schufafreie Kreditkarte ohne eigenes Girokonto an. Die Gebühren für die Karte sind höher als bei anderen Anbietern. Diese Prepaid Kreditkarte lässt sich vielfältig aufladen und man kann sein Geld weltweit mit der Kreditkarte wieder ausgeben.

Ich besitze auch schon seit einigen Jahren eine schufafreie Mastercard von ViaBuy. Mittlerweile ist es sogar meine zweite Karte. Diese Mastercard ist zwar einfach und schnell bestellt, aber es ärgert immer ein wenig, dass die Jahresgebühren für die Kreditkarte immer für mehrere Jahre (die Gültigkeit der Karte) im Voraus bezahlt werden muss.

Was ist die ViaBuy Mastercard?

Es handelt sich hier um eine reine Prepaid Kreditkarte von Mastercard. Im Gegensatz zu anderen Fin-Tech Unternehmen oder Onlinebanken gibt es hier kein vollwertiges Girokonto dazu. Mittlerweile gibt es zwar eine eigene IBAN-Nummer zu jeder Kreditkarte, aber bei Überweisungen muss immer noch die Kartennummer im Verwendungszweck angegeben werden. Auch fehlen sämtliche minimalen Merkmale eines Girokontos, wie Überweisungen oder Lastschriften.

Die ViaBuy Kreditkarte gibt es nun seit dem Jahr 2012. Das Unternehmen scheint sich also über die Jahre zu halten und das Geschäftsmodell scheint zu funktionieren.

Wie lade ich die Kreditkarte auf?

Mittlerweile gibt es verschiedene Wege, um die Kreditkarte aufzuladen. Ging es früher lediglich mit einer anderen Kreditkarte bzw einer Überweisung von einem anderen Konto, so hat man in den letzten Jahren die Möglichkeiten erweitert.

ViaBuy - Kreditkarte aufladen

SEPA-Überweisungen, SOFORT, GiroPay und auch Einzahlungen mit Bitcoins sind jetzt problemlos möglich. Wobei problemlos so eine Sache ist. Ich hatte zum Beispiel INSTANTTRANSFER und SOFORT vor rund einem Jahr getestet. Beim ersten Mal hatte es funktioniert, bei der zweiten Aufladung dann wieder nicht, weil ich angeblich irgendwelche Limits nicht erreicht habe – die aber eigentlich nur gelten sollten, wenn man zum ersten Mal die Karte aufladen will.

Irgendwie alles ein wenig unübersichtlich. Auch der Support lässt sich gerne mehrere Tage Zeit, bis es eine Antwort gibt.

Was kann die ViaBuy Kreditkarte?

Wenn man seine Kreditkarte erfolgreich aufgeladen hat, kann man nahezu problemlos überall auf der Welt mit der Karte bezahlen. Bisher hatte ich weder online noch offline irgendwelche Probleme mit der Akzeptanz der ViaBuy Kreditkarte.

Da die Karte eine reine Prepaid-Karte ist und die PPRO Financial Ltd in England seinen Sitz hat, gibt es auch keine Eintragungen oder Abfragen an die deutsche Schufa GmbH.

Zusammenfassung der ViaBuy Kreditkarte

Diese Kreditkarte eignet sich ganz gut, wenn man oft unterwegs ist und auf Kartenzahlungen angewiesen ist. Persönlich würde ich jedoch eher dazu raten, gleich ein richtiges Girokonto bei einem Fin-Tech Unternehmen oder einer Onlinebank zu eröffnen. Die Möglichkeiten sind einfach vielfältiger und so kann man sein Gehalt gleich auf sein Girokonto einzahlen lassen.

Die schufafreie Mastercard von ViaBuy habe ich immer als Reserve dabei, gerade wenn ich mal wieder im Ausland bin und mich etwas unsicher bei dem einen oder anderen Geldautomaten fühle. Sollte diese Karte mal eingezogen werden, wäre das für mich nicht so tragisch, als wenn es die Kreditkarte in Verbindung mit einem Girokonto wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*