Strafzinsen für die Kunden bei 211 Banken

Kunden müssen bei 211 Banken Strafzinsen zahlen

Mittlerweile verlangen 211 Banken und Sparkassen von ihren Kunden Strafzinsen, für die Giro-, Fest- oder Tagesgeldkonten. Dieses betrifft – je nach Bank – Neukunden und/oder auch Bestandskunden. 113 Banken geben diese Strafzinsen an Privatkunden weiter.

30 weitere Banken führen Strafzinsen ein

Damit haben seit Ende Januar 2020 jetzt rund 30 weitere Banken die Negativzinsen für ihre Privatkunden eingeführt. Diese Zahl wird sich mit Sicherheit noch in den nächsten Wochen erhöhen, denn ein Kurswechsel bei der EZB und deren Chefin, Christine Lagarde, ist derzeit nicht absehbar.

Die Kunden aus Nordrhein-Westfalen trifft es besonders hart, denn hier erheben mittlerweile 42 Banken die Strafzinsen auf die Ersparnisse. In Bayern gibt es 39 Banken und in Baden-Württemberg sind es 36. Niedersachsen (16) und Rheinland-Pfalz (15) sind in diesem Ranking damit die Länder mit den wenigsten Banken die Strafzinsen kassieren.

Von den 30 neuen Banken sind dieses vor allem die regionalen Volks- und Raiffeisenbanken sowie die Sparkassen, die ihren Kunden Strafzinsen aufbrummen.

Banken die schon seit längeren Negativzinsen verlangen

Überregionale Banken, wie die Comdirect, Commerzbank, DKB, GLS Bank und die Postbank erheben schon seit längeren Negativzinsen von ihren Privat- und/oder Geschäftskunden.

Die Banken müssen einen Strafzins in Höhe von minus 0,5 Prozent ab einem Betrag von 5.000 Euro an die Europäische Zentralbank (EZB) zahlen, wenn sie dort Geld parken möchten. Diese 0,5 Prozent werden dann an den Kunden weitergereicht.

EZB Chefin Lagarde könnte übrigens heute den Einlagezins auf minus 0,6 Prozent drücken.

Wie geht es mit den Negativzinsen weiter?

Kurz vor Weihnachten 2019 hat Schweden das Ende der Negativzinsen verkündet. Die EZB wird die ganze Sache nun genau verfolgen, ob dieser Ausstieg problemlos funktioniert.

Wenn ja, dann wird auch die EZB entsprechend handeln müssen. Aber bis dahin werden wir wohl noch eine ganze Weile Negativzinsen auf unsere Ersparnisse zahlen müssen.

Ich werde weiterhin alles im Blick behalten und Euch informieren, wenn es zu diesem Thema etwas Neues zu berichten gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*